Stand der Dinge

Wir sind 3 Monate vom derzeit auserkorenen Release-Zeitraum entfernt. Lasst uns mal schaun, wo wir derzeit stehen.

Wir haben 2 Haupt-Entwicklungsstränge, wo wir simultan dran arbeiten: Aufsetzen der Infrastruktur und Vorbereitungen für das erste Release. Die infrastruktur steht in groben Zügen, da wird hauptsächlich ein Besen und ein paar Pinsel gebraucht. Alsda wären:

  • Neue Website incl. zweisprachigem Forum  [de/en]
  • Neues zweisprachiges Blog (dieses hier) [de/en]
  • Chili Developement Plattform
  • Buildserver (Hetzner EQ6, 2 x 1.5 TB Raid1,  Intel® Core™ i7-920 Quadcore, 12 GByte Ram)

Die neue Website wird auf Joomla CMS  aufsetzen und ist ebenfalls zweisprachig [de/en]. Das integrierte neue Forum ist natürlich auch zweisprachig und überlässt dem User per Menü die Wahl , welche Sprache er sehen will, oder alternativ beide zusammen. Diese Funktion wurde schon immer nachgefragt, jetzt ist sie implementiert. Das Blog funktioniert wie erwartet, wurde lediglich kürzlich sprach-separiert (danke agaida). Beides, Website und Blog werden kurz vor dem ersten Release umziehen auf den Webspace, wo jetzt noch siduction.org residiert.

Die Chili Developement Plattform wird reduziert auf den enthaltenen Bug- und Ticket-Tracker. Die weitere, jetzt noch genutzte Funktionalität wird in die anderen Bereiche integriert (Wiki) bzw. wird überflüssig (Forum, News) Wo Chili dann gehosted wird, ist noch offen.

Der Buildserver (momentan von  ab, einem Core-Mitglied bezahlt, ebenso wie der Webspace) wird die Build-Umgebung [pyfll, pbuilder] für ISO- und Kernel-Bau aufnehmen. Die  Software hierfür muss noch aufgesetzt werden, wir haben das gute Stück erst 2 Tage. Ich werde dann abschliessend berichten, was genau wozu dort läuft. Die Images des Release sowie neuer Kernel werden direkt von dort auf die Mirror gespiegelt. Die Finanzierung des Buildservers und des Webspace muss noch in trockene Tücher bzw. wir müssen langfristig  gesponsorten Ersatz finden.

Auf der Entwicklungsseite der Dinge gehts noch etwas gemütlicher zu. Aber immerhin arbeiten einige Leute aus dem dev-Team [edhunter, xweber, matthias, hamatoma, zappo] an einem neuen Installer-Frontend (und ja, ich meine wirklich neu) Towo und ich gehen die Pakete, die wir von aptosid forken, durch, und nehmen benötigte Änderungen an der Namensgebung, dem Copyright usw. vor. Ich würde es begrüssen, wenn wir ab dem 1.11. in die Phase des ISO-Baus und des Testing übergehen könnten. Mal schaun, ob das was wird.  Bisher sind wir jedenfalls noch gut im Zeitplan.

 

One thought on “Stand der Dinge

Schreibe einen Kommentar zu Quidam77 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.