Pläne für siduction 2012.1

In unserer letzten Kernteam-Sitzung Sonntag nacht suchten wir erste Perspektiven für unser zweites Release, siduction 2012.1 „Desperado“. Bisher sind dies nur vage Ideen, da aber der Feature-Freeze am ersten April ist, müssen wir diesen Ideen in Kürze Substanz geben. Im Moment testen wir den Network-Manager und wenn er sich genügend entwickelt hat, um das zu tun, was wir brauchen, werden wir ihn ausliefern. Wir müssen aber einen Weg finden ceni für jene betriebsfähig zu halten, die es bevorzugen dieses zu benutzen.

Wir müssen sehen, wie der Status von razorqt in einem Monat ist, im Moment braucht er sogar für ein Entwicklungs-Release noch einiges an Verbesserung. Es arbeitet gut mit kwin, aber das ist nicht der Gedanke. Razorqt sollte openbox oder eggwm benutzen und beide sind im Moment ein wenig unzuverlässig. Infolgedessen wird razorqt sich möglicherweise bis 2012.2 verzögern.

Andere Neuigkeiten: Wir werden unser erstes offizielles Auftreten am kommenden Wochenende in einem Stand zusammen mit Debian auf dem CLT 2012 haben. Dank des Erfolgs unseres Spenden-Spurts haben wir alles PR-Material, das wir brauchen, außerdem können wir unseren Besuchern T-Shirts und USB-Sticks anbeiten. Ebenso wurde alle Hardware, die wir brauchen, gespendet. Wenn ihr in der Gegend seit, kommt vorbei und sagt uns „Hallo“.

Außerdem ist im seit gestern erhältlichen LinuxUser ein Artikel und alle Iso Images (upgedatet) auf DVD. In Chemnitz könnt ihr euch ein kostenloses Exemplar abholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.